Kalender

Mrz
22
Fr
Backspace am 4ten Freitag
Mrz 22 um 17:00 – 18:00

 

 

 

Backspace mal ganz anders!

 

Mrz
23
Sa
Radio Hessisch Uganda
Mrz 23 um 17:00 – 18:00

Am vierten Samstag im Monat

Kultur und Veranstaltungen aus dem Großraum Hanau, Main-Kinzig-Kreis, in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein KUZ Pumpstation e.V.

Radio Hessisch Uganda – Die Kulturnachrichten aus der Hanauer Provinz

Regelmäßig jeden vierten Samstag im Monat von 17 bis 18 Uhr heißt es bei VirusMusikRadio auf RadioX (fm 91,8 stereo, 99,85 Kabel & Stream: www.radiox.de/live) Radio Hessisch Uganda – Die Kulturnachrichten aus der Hanauer Provinz.

Ins Leben gerufen wurde die Sendung bereits 1997 von Mitgliedern des Trägervereins KUZ Pumpstation e.V., damals Betreiber der Schweinehalle (mittlerweile abgerissen), später der halle2 (mittlerweile geschlossen). Der Name ist abgeleitet vom Nummernschild der VerkehrsteilnehmerInnen aus Hanau (damals noch des gesamten Main-Kinzig-Kreises) und einem alten Gag, der mit diesem Kennzeichen spielt (HU für Hanau für Hessisch Uganda).

2005 übernahm das heutige Redaktionsteam die Sendung von den ursprünglichen Machern und gestaltet sie weiterhin einmal im Monat – immer noch redaktionell und in der Ausführung komplett ehrenamtlich, jedoch stets um Professionalität bemüht.

Kultur aus der Hanauer Provinz
Wie der Untertitel zur Sendung schon sagt, dreht es sich immer um Kultur in und um und aus Hanau und der weiteren Umgebung. Seit den Anfängen kümmert sich die Redaktion um Sendeschwerpunkte wie „Hoffnungsträger“, den Hanauer Newcomer Contest, das Hanauer Bürgerfest, neue Hanauer Bands, Neues von alten Hanauer Bands, Labels aus der Heimat, ihre Kultfiguren und und und…

Jeden Monat geht man mit den neusten Neuigkeiten aus der Kulturszene rund um Hanau auf Sendung. Auftritte, Veröffentlichungen, Aufführungen, Ausstellungen… werden hier präsentiert – nie trocken, sondern engagiert und in Form von Live-Interviews & Features, immer mit einer großen Portion Humor und auch dem nötigen Chaos.

Hier werden etwa den Siegern des Hoffnungsträgers die wirklich wichtigen Fragen gestellt (Wer war der Lieblingslehrer in der 2. Klasse? oder: Welches Gemüse lässt sich am besten verstecken, wenn man es nicht essen will?). Stets erfährt der geneigte Hörer, was er schon immer über die Newcomer und Local Heroes wissen wollte. Der Schwerpunkt liegt klar auf der Musik-Szene der Region, aber auch alle anderen Formen der Kultur haben ihren Platz – von Kunst über Kino zu Kindern und Kitsch.

Ausgehtips für den aktiven Provinzler
So bildet jede Sendung einen aktuellen Kulturkalender voller Veranstaltungshinweise, Ausgehtips und Informationen in und um Hanau und der erweiterten Provinz – natürlich immer mit dem Blick über den Tellerrand hinaus. So wird selbstverständlich auch berichtet, wohin der Hanauer ausgeht (oder ausgehen kann), wenn er die Provinz verlässt oder wo man die Hanauer Neulinge und Größen sehen, hören und treffen kann, wenn sie ihr Schaffen über die Grenzen des Stadtgebiets tragen.

Musik – immer außergewöhnlich, häufig provinziell
Dazu läuft jede Menge Musik, von der Redaktion geschmackssicher ausgewählt und immer daran orientiert, sich vom üblichen Formatsender-Einheitsbrei abzuheben. Das Außergewöhnliche, Rare, Interessante, irgendwie Verrückte und natürlich vor allem anderen die regionalen Erzeugnisse haben hier den klaren Vorrang.

Eine Sendung also, die nicht nur für Menschen da ist, die HU auf ihrem Auto stehen haben, sondern auch für alle, die kein Auto haben oder einfach interessiert daran sind, zu hören, was die Provinz in Mittelhessen alles hervorbringt.

Mrz
24
So
Backspace am 4ten Sonntag
Mrz 24 um 17:00 – 18:00
Mrz
25
Mo
Art Haus am 4ten Montag im Monat
Mrz 25 um 17:00 – 18:00

Am vierten Montag im Monat.

Die Stimme aus dem Pott!

..aus den Kellern, Wohnzimmern und
Bunkern unserer Breitengrade-
von den Bergen bis an die Küste und zurück!
Szene-frei und genre-trifiziert!
Immer auf der Suche nach der originellen Band
und dem alternativem Klang, der unabhängig von Kommerz
Erfolg und Verwertung lebendig hervor sprudelt,
verzückt und/oder verstört.
Du kennst eine Band mit dem “gewissen Etwas”?!?
Schreib eine @Mail an

 

Art Haus
Stefan

Email

Mrz
26
Di
Rock Garage am 4ten Dienstag
Mrz 26 um 17:00

An jedem vierten Dienstag im Monat.

Die Rock Garage präsentiert unter anderem auch Coverbands aus der Region

Wenn ihr zu Herdan Dachroth und Marcus Löffler in die Sendung wollt, dann bewerbt euch mit eurem Info und aktuellem Tonträger bei ihnen.

 

Rock Garage
Herdan Dachroth & Marcus Löffler

oder

Mrz
27
Mi
OF Scene
Mrz 27 um 17:00 – 18:00

01 RadioRedaktionJeder vierte Mittwoch im Monat.

Die Redaktion OF Scene kümmert sich schwerpunktmäßig um Newcomerbands aus der Region OF.

Wenn ihr in dieser Sendung gerne mal vorgestellt werden würdet, wendet euch vertrauensvoll an Niels.

Kontakt: niels@virusmusik.de

Mrz
28
Do
Smokin’ Sisters
Mrz 28 um 17:00 – 18:00

Für, mit, von und nur Musikerinnen

Jedern letzten Donnerstag im Monat

Seit Beginn von Radio X 1997 präsentiert “smokin’ sisters” in ihrer Sendung Musikerinnen und ihre Musik, mit CD-Neuerscheinungen, mit Live-Gästen und Interviews, lokal aus Frankfurt oder überregional. Außerdem gibt es immer einen Überblick aktueller Konzerttermine und News über spannende Projekte von und für Musikerinnen.

Die Macherinnen der Sendung arbeiten in Frankfurter Musikinitiativen und sind:

Hildegard Bernasconi, Frauen Musik Büro (musik@melodiva.de)
Maria Schmitt, Waggong (info@waggong.de)
Dada Drazenka Vecerin, Virusmusik (dada@virusmusik.de)

… übrigens ist smokin’ ein Begriff bei Jam-Sessions und hat mit Rauchen erst mal nichts zu tun…der Atem und die Kraft der Stimme, die Pracht der Muse in der Entstehung der Improvisation!

Mrz
29
Fr
Backspace am 5ten Freitag
Mrz 29 um 17:00 – 18:00

Bei Backspace heute aktuelle News aus der regionalen Musikszene.

Die erste NewcomerTV 2019 Nacht in der Musikhalle Portstrasse.
Mrz 29 um 20:00 – 23:45

03 A 1 Plakat InternetNewcomerTV, VirusMusikRadio und die Musikhalle Portstrasse präsentieren:
Die erste NewcomerTV 2019 Nacht in der Musikhalle Portstrasse.
am Freitag den 29. März in der Musikhalle Portstraße, Hohemarkstraße 18 in 61440 Oberursel (Taunus).
Im LineUp der NewcomerTV Nacht, die für das Fernsehen aufgezeichnet wird, spielen vier fantastische Bands aus der Region für schlappe 3 Euro Eintritt. Die Bands in der

 

 

 

 

Reihenfolge ihrer Auftritte (von unten nach oben).

Love Sees No Color aus Frankfurt, spielen einen Mix aus Alternative, Punkrock & Pop.

Not My Monkeys aus Darmstadt spielen grooviger Monkeyrock.

Juicy Roadkill aus Frankfurt machen offensiven und dennoch melodischen Postpunk.

Freizeitkämpfer aus Strinz-Trinitatis, Limbach, Wiesbaden, it tanzigen Pop-Rock

Einlass: 20.00 Uhr Beginn: 20.30 Uhr – Eintritt: 3 Euro
Es geht wieder los – man mag es kaum glauben, aber am 29 März findet die erste NewcomerTV Nacht 2019 in der Musikhalle Portstraße, in Oberursel statt.
Von 2003 bis 2007 tobte die erste Staffel der legendären Konzertreihe über die kultige Musikhallenbühne. Es ging und geht den Organisatoren der Veranstaltungsreihe darum, die Livekonzerte herausragender regionaler und überregionaler Bands ins Fernsehen zu bringen.

NewcomerTV ist ein Musikmagazin mit Onlineportal, das den Musiknachwuchs fördert. NewcomerTV stellt neue noch unbekannte Bands aus der Szene vor und präsentiert sie live-on-stage, sowie in persönlichen Interviews.

VirusMusikRadio bringt in täglichen Radiosendungen den Sound der Newcomer Bands in die Ohren der Musikfans und organisiert die NewcomerTV Liveveranstaltungen.

Auf der NewcomerTV Nacht am 29. März werden vier fantastische Bands unterschiedlichster Musikstilistik präsentiert und ihre Konzerte für das Fernsehen vor Live-Publikum aufgezeichnet.

Damit der Eintritt auch für alle Jugendlichen und jung gebliebenen erschwinglich ist, kostet er auch nur drei Euro. Der Einlass ist um 20 Uhr und die erste Band beginnt um 20.30 Uhr.

03 FreizeitkämpferAls erste Band des Abends erleben wir Freizeitkämpfer aus Strinz-Trinitatis, Limbach, Wiesbaden, mit ihrem tanzigen Pop-Rock. Die Freizeitkämpfer sind eine neu gegründete POP/Rock Band, die mit deutschen Texten und Einflüssen von Künstlern, wie Maxim, Anne May Kanterreit, Johannes Oerding und Bosse einen eigenen Sound und Stil kreiert hat. Sie kommen alle aus dem Raum Wiesbaden.

Schon seit sie denken können machen die beiden Geschwister Jonathan Henn (29) und Theodor Henn (20) zusammen Musik. Irgendwann fing Theodor an seine eigenen Kreationen festzuhalten. Jonathan schrieb dazu seine ganz eigenen Texte und es entstanden die ersten Songs. So verbrachten die beiden Brüder viele Jahre zusammen in ihrem selbst gebauten Musikraum. Sie schrieben Songs, kreierten neue Melodien traten zusammen auf und wurden mit den Jahren ein starkes Team.

Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/freizeitkaempfer

 

D02 Juicy Roadkillie Bühne in der Musikhalle Portstrasse wird danach von Juicy Roadkill aus Frankfurt mit ihrem Stilmix aus Punk, Grunge und Hardrock bespielt. Juicy Roadkill steht für rotzig offensiven und dennoch melodischen Postpunk. Die 4 leidenschaftlichen Musiker rund um Frontfrau Lisa, kreieren aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen einen unverwechselbaren Sound, der mit Druck, aber auch Gefühl, in das Ohr eindringt und dort einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Während Moritz an der Leadgitarre, schnelle und aggressive Gitarrenriffs raushaut, erzeugt Daniel auf seinem Bass im Wechselspiel mit Johnny an den Drums den nötigen Bumms, um die Musik nach vorne zu treiben. Als Krönung steht am Mikrofon die Rockröhre Lisa, die mit Energie und Kraft in der Stimme ihre gesellschaftskritischen Texte dem Publikum entgegenschmettert und sich nicht scheut, auch zur E-Gitarre zu greifen, um Moes affengeile Soli zu unterstreichen. Eine eingespielte Truppe, welche die Bühne fest im Griff hat, Musik die bewegt und zum Mitsingen einlädt – Das macht Lust auf mehr! Weitere Infos unter: http://www.juicyroadkill.com

51538323_567583007042888_5059326558196465664_n

Not My Monkeys

Als nächste Band erleben wir Not My Monkeys aus Darmstadt und groovigen Monkeyrock.
Hinter NOT MY MONKEYS verbergen sich fünf leidenschaftlichen Musiker und eine mitreißende Musikshow, basierend auf einem sehr abwechslungsreichen und teilweise überraschenden Programm. Die Eigenkompositionen umfassen dabei treibendende Rockbeats, mitsingbare Pophymnen mit Sprechgesangeinlagen bis hin zu melodischen Balladen. Diese Vielfältigkeit wird durch die instrumentale Besetzung (Drums, E-Gitarre, E-Piano, Keys, Bass und Akustikgitarre) ermöglicht. NOT MY MONKEYS legen dabei viel Wert darauf, das Publikum abzuholen und in das Konzert zu integrieren, sei es durch Mitsingen, Klatschen, Bewegen oder andere kreative Interaktionen. Egal, welchem Genre man frönt, ein Konzert von NOT MY MONKEYS ist definitiv ein Erlebnis.
Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/notmymonkeys.band/

LSNC-Promopic Internet-1

Love Sees No Color

Im Finale des Abends, spielen die Jungs von Love Sees No Color aus Frankfurt, feinste Tanzmusik. Internationale Konflikte, US-Politik, Rassismus, Eskapismus – Verdrossenheit gegenüber Politik und Gesellschaft ist zu einem dekadenten Luxus verkommen. Mit ihrem dritten Album „Collisions Call“ thematisieren Love Sees No Color diesen Zeitgeist lauter und angriffslustiger als je zuvor. Inmitten der Hochhausschluchten und den pulsierenden Straßen Frankfurts gründeten sich im Spätsommer 2008 Love Sees No Color. 2009 entstand die heute restlos ausverkaufte 6-Track-EP „Break the Silence“ und ebnete Love Sees No Color den Weg zu Festivals, Clubs und Radiostationen. 2011 war die Stille endgültig gebrochen: Mit „Between Human and Masquerades“ erschien der erste Longplayer, der Love Sees No Color mit seiner Mischung aus Alternative und Elektro in weitere Teile Deutschlands führte. m 10. Jahr ihres Bestehens erscheint Love Sees No Colors dritter und gesellschaftlich kritischster Longplayer „Collisions Call“. Der Name ist Programm: Auf 13 Songs treffen intime Gedanken auf laute Parolen, innere Konflikte auf kollektive Szenarien, persönliche Schicksale auf universellen Weltschmerz; stilübergreifend und umgeben von einer Kollision der Klänge – Alternative meets Punkrock meets Pop.
Weitere Infos unter: www.facebook.com/pg/loveseesnocolor

Mrz
30
Sa
Backspace am 5ten Samstag
Mrz 30 um 17:00 – 18:00

 

In den Backspacesendungen werden Musiker/innen und Bands aus unterschiedlichen Musikrichtungen zu ihrer Bandgeschichte, ihrer Musik und sonstigen aktuellen Themen interviewt. Hier werden frisch eingetroffene CDs aus dem VirusMusikRadio-Archiv und dem Virus-Plattenladen vorgestellt und es gibt immer wieder aktuelle Nachrichten aus der Szene Rhein Main. Das ultimative Infomagazin für, mit und von Musiker/innen aus der Region.

Backspace
Sepp’l Niemeyer

Germaniastraße 89
60389 Frankfurt

Telefon069-94590017
Mobil0177-3171533

Email
Websitewww.virusmusikradio.de
MySpacewww.myspace.com/seppl_n