Kalender

Dez
15
Fr
Mental Maps
Dez 15 um 17:00 – 18:00

Jeden zweiten Mittwoch und dritten Freitag

GUITARMUSIC GALORE!

GUITARMUSIC GALORE … so lässt sich ganz treffend die musikalische Marschrichtung der Sendung beschreiben:
RockEmoNoiseStonerSongwriterMetalGrungePsychedelicPostPunkExperimentalAcousticScreamoIndieInstrumentalTrashPop. Alles ist erlaubt!!!

Oftmals auch mit tollen Studiogästen und Ticketverlosungen.

Mental Maps
Mathias Heng

Emailcontact(a)mentalmaps•de
Websitewww.mentalmaps.de

Dez
16
Sa
Kleines Hardcore Frühstück
Dez 16 um 17:00 – 18:00

Da kommt Christian und Du kannst Ihn zum Frühstück einladen. Wann und wo immer Du möchtest und es ist immer Hardcore.

kh_fruehstueckvon anfang an dabei ist das “hardcore frühstück” mit starmoderator christian grulke. ohne rücksicht auf verluste werden monatlich am 3. samstag aktuelle platten aus den bereichen hardcore, punk, noise und dem umfeld dieser genres vorgestellt. hierbei kommen sowohl internationale wie auch lokale veröffentlichungen zum zug – eben alles, was auf den tisch kommt, thematisch halbwegs in die sendung passt und schmeckt. zudem werden besuchte konzerte besprochen und tolle gigs in der region angekündigt. alles in allem eine programmatische revolution oder einfach „extra ordinaire“ (bitte französisch betonen).

2 co-moderatoren wurden im laufe der jahre verschlissen. der versuch eine kindgerechte hardcore-musiksendung mit kindern zu etablieren, ist grandios gescheitert. das „hardcore frühstück“ hat also alle tiefen und höhen durchlebt und steht wie ein fels im programm von virus-musik-radio. danke für die aufmerksamkeit – ihr ward ein tolles publikum – ich liebe euch!

Kleines Hardcore Frühstück
Christian Grulke

Emailhardcore(a)kolumbus-gmbh•de

- wild things live im radio – Die VirusMusikRadio Show 2017
Dez 16 um 20:00 – Dez 17 um 1:00

VirusMusik, radio x und DAS BETT präsentieren:
- wild things live im radio -
Die VirusMusikRadio Show 2017

Am Samstag den 16. Dezember
im DAS BETT, Schmidtstraße 12,  60326 Frankfurt-Gallus.

Auf zwei Bühnen und bei freiem Eintritt spielen im Programm der finalen Jahresshow von VirusMusikRadio, sieben fantastische Bands. Der gesamte Abend wird ab 20 Uhr live auf radio x 91.8 Mhz, im Kabel 99.85 Mhz und im Internet auf www.radiox.de/live übertragen.

The Munitors in der VirusMusikRadioShow 2013

The Munitors in der VirusMusikRadioShow 2013

Das Programm rückwärts:

07 MAKIA Reggae, Latin, Rock, Soul & Funk.
06 Lady Moustache spielenn ihre rockigen Songs unplugged.
05 Yvonne Mwale, WorldBeat mit Afro, Jazz, Blues, Soul.
04 The Earhart Light lyrische Texte, Elektro, Indie, Pop.
03 Kokonino Kounty Progressive-Jazz.
02 Maike Rosa Vogel Folk-Music.
01 Frau Ruth deutschsprachiger Indie & Punk.

Einlass: 20.00 Uhr Beginn: 20.30 Uhr.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Kulturamt Frankfurt am Main und den Frankfurter Musikbunkervereinen.

Ob es in diesem Jahr einen coolen Sommer gab, müssen wir nicht lange fragen. Trotz erregter Wetterdiskussionen hatte die VirusMusik-Crew mit ihrer Arbeit einen erfolgreichen Sommer. Zahllose wunderbare Konzerte und Festivals wurden von VirusMusikRadio organisiert, wie z.B. die radio x Bühne auf dem Museumsuferfest, oder das Programm im Beduinenzelt auf der Sommerwerft. VirusMusikRadio präsentierte regionale Musiker/innen und Bands auf der Internationalen Musikmesse in Frankfurt und veranstaltete in diesem Jahr sieben erfolgreiche NewcomerTV Nächte.

Für alle, die es noch nicht wissen: VirusMusik ist eine Initiative Frankfurter Musiker und Musikerinnen aus der Rock- und Popszene. VirusMusik wurde gegründet, um die regionale Musikszene zu fördern und Bedingungen zu schaffen, unter denen sich produktiver arbeiten lässt. Der Wirkungskreis ist dabei deutlich über die Region hinaus gewachsen: Inzwischen ist der Verein die erste Adresse für viele Musiker/innen aus der Region.

Ende des Jahres veranstaltet VirusMusik für alle Fans guter Musik und für die vielen ehrenamtlichen Helfer/innen, die VirusMusikRadio Show. In  diesem Jahr wurde bei der Bandauswahl viel Wert auf Spirit und Authentizität gelegt. Im Programm der VirusMusikRadio Show spielen Bands und Musiker/innen, die etwas zu sagen haben, die Musikalisch Antworten suchen auf die gesellschaftlichen und politischen Fragen unserer Zeit.

Wie schon gesagt, es war für VirusMusik und VirusMusikRadio ein erfolgreiches Jahr und das soll am 16. Dezember im DAS BETT zu Frankfurt Main, mit einer extrem tanzigen Veranstaltung ausklingen.

Hier nun zum Programm der VirusMusikRadio-Show 2017:

FRAURUTH_internet

Frau Ruth deutschsprachiger Indie & Punk.

Als erste Band der Veranstaltung erleben wir Frau Ruth aus Offenbach mit deutschsprachigem Indie-Punk. Frau Ruth ist ein Kollektiv aus verträumten Schulschwänzern & in die Luft Guckern. Eine kleine Kapelle aus 069. Mit der Idee etwas anders zu machen und ner Menge Träume im Gepäck machen sie sich auf, um all den ganzen Yuppie Kindern zu erklären, was Punkrock bedeutet. “Wichtig ist in dieser Band die Aussage hinter den deutschsprachigen Texten von Sänger Mo, dessen Stimmgewalt ein Mix aus Ex- Jupiter Jones Sänger Nicolas Müller und Rapper Casper ist.” – schreibt das Frizz Magazin im März 2017.
Weitere Infos unter:www.facebook.com/frauruthofficial

01 Maike Internet

Maike Rosa Vogel macht Folk Music.

Als nächstes erleben wir die Künstlerin Maike Rosa Vogel und ihre Folk-Music.
Maike Rosa Vogel wuchs in einem linken Haushalt in Frankfurt am Main auf. Ihren zweiten Vornamen verdankt sie Rosa Luxemburg. Ihre Eltern hörten hauptsächlich klassische Musik und Lieder der politischen Bewegung, zum Beispiel Wolf Biermann oder die Schmetterlinge. Sie selbst bezeichnet als ihre größten Einflüsse Tocotronic, Björk und Sinéad O’Connor, legt aber vor allen Dingen Wert auf die gelebte Punkattitude. Sie begleitet sich meistens selber mit der Akustikgitarre, ist aber weniger interessiert an der Festlegung auf bestimmte Musikstile, sondern versteht sich als Vertreterin der Punkattitüde, wonach es wichtiger ist, dass man etwas sagt, als wie man es sagt. Auf den Alben werden ihre Lieder auch durch Klavier, Mundharmonika und Streicher begleitet. Ihre Texte behandeln sowohl persönliche als auch politische Themen. 2015 erschien ihr Album Trotzdem gut, das zum ersten Mal ausschließlich von ihr vertrieben wird, produziert von ihr selbst und Sven Regener. 2017 erschien ihr Album Alles was ich will aus eigener Produktion und Vertrieb. (Foto: Anne Oschatz)
Weitere Infos unter: www.maikerosavogel.com

01 Kokonino Internet

Kokonino Kounty. Sie präsentieren einen Mix aus Progressive, Jazz & psychedelischer Musik.

Weiter geht es mit Kokonino Kounty. Sie präsentieren einen Mix aus Progressive, Jazz & psychedelischer Musik. Was passiert, wenn sich ein Comiczeichner, ein Hufschmied, ein Filmemacher und ein Jazz Musiker treffen? Dann ist man schnell in Kokonino Kounty, einer bizarren Traumwelt adaptiert aus dem Kultcomic „Krazy Kat“. Ganz nach der surrealistischen Absurdität des Vorbilds kreieren auch die vier Frankfurter musikalische Landschaften und erschaffen einen zeitlosen individuellen Sound, der in einer augenzwinkernden Leichtigkeit Progressive Rock, Jazz und psychedelische Elemente unvorhersehbar miteinander vereint. Seit 2010 bespielt die Band in Frankfurt am Main und Umgebung die Bühnen der Clubs. Unter anderem: Das Bett, Zoom Club, English Theater, Museumsuferfest, Ponyhof, Günestheater; u.a.
Weitere Infos unter: www.kokoninokounty.de

TheEarhartLight_Internet

The Earhart Light lyrische Texte, Elektro, Indie, Pop.

Nun kommen wir zu The Earhart Light und ihren fragmentarischen, lyrischen Texten sowie spannenden Elektro, Indie, Pop. „Wer zum hektischen Treiben der Welt einen Ausgleich benötigt, wer genug hat vom alltäglichen radiotauglichen Einheitsbrei und nach Eigenständigkeit, dem etwas anderen Sound und musikalischer Intelligenz sucht, der ist bei The Earhart Light genau richtig.“ So beschreibt die Presse die Musik der 2011 gegründeten Band aus dem Rhein-Main-Gebiet. The Earhart Light, das sind sparsam instrumentierte Songs mit elektronischen Sounds, die träumen, hoffen und verzweifeln lassen. Texte, die fragmentarisch von Flucht, Sehnsucht und Verzagtheit erzählen, perfekt interpretiert von einer zarten und zugleich ausdruckstarken Stimme. Auf ihren atmosphärischen Konzerten präsentieren The Earhart Light aktuell ihr zweites Album „Nur das Flüchtige blüht“. Weitere Infos unter: www.theearhartlight.de

01 presse_yvonnemwale_Internet

Yvonne Mwale, WorldBeat mit Afro, Jazz, Blues, Soul.

Bühne frei für Yvonne Mwale, WorldBeat mit Afro, Jazz, Blues, Soul aus Rhein-Main.
Die Integration möge gelingen! Yvonne Mwale und Band sind da schon Meilen voraus und zeigen welch große Synergien ein Miteinander der Kulturen frei setzen kann. Mit ihrem aktuellen Album „Ninkale – Let me be“ – aufgenommen im renommierten Frankfurter Studio „Art of June“- hat sie die Weltmusikszene gründlich aufgemischt. Geboren im Stammesgebiet der Nsenga in südafrikanischen Sambia begeisterte sie sich bereits im Alter von sechs Jahren für das Singen. Offensichtlich fühlt sie sich dabei wohl wie ein Fisch im Wasser; sie besitzt eine begnadete Stimme von außergewöhnlicher Kraft und Reinheit. Ihre großartigen Kompositionen lassen die Musik des afrikanischen Kontinents mit den Stilelementen Jazz und Blues der westlichen Welt verschmelzen. Weniger Pop, dafür mehr an den Klängen ihrer Heimat orientiert. Musik zum Tanzen, die aber auch tief berührt. Yvonne singt überwiegend in ihrer Heimatsprache Nsenga und auch in Englisch. Seit einigen Jahren lebt Yvonne mit ihrer Familie bei Limburg. Mit ihren renommierten Bandkollegen Mohamed Twaba (Percussion) aus Dar el Salaam (Tanzania) und Gitarrist Tillmann Höhn (Wiesbaden) präsentiert sie die Trio-Variante. Weitere Infos unter: www.yvonnemwale.com

011 Lady Moustache Internet

Lady Moustache spielenn ihre rockigen Songs unplugged

Jetzt kommen wir zu Lady Moustache. Die Band präsentiert ihre rockigen Songs unplugged. Eine Rockband wie Lady Moustache in der kontinentaleuropa?ischen Blütezeit von buntem Elektropop und melancholischer Singer-Songwriter Musik mag unzeitgemäß sein – oder gerade deshalb aber wieder erfrischend wirken: Hier geht es so wenig um Selbstdarstellung und Größenwahn wie um Modekonformita?t. Horst Roxel (Vocals, Guitar), Steffen Wolf (Guitar) Hagen Pommerson (Bass) und Wayne Henner (Drums) stören mit ihren Rauen und energiegeladenen Songs die Oberfläche, in der man sich nur gerne spiegelt um sich im schönen Licht zu betrachten. Die Tracks schaffen mitunter Platz für die wenig tugendhaften Dinge, die im Alltagsdickicht eher ein Schattendasein fristen und doch ein Teil von uns sind und unter den Nägeln brennen.
Mit seiner ausdrucksstarken Stimme berichtet Roxel ohne Scheu und Selbstmitleid von Ängsten, Selbstzweifel und Kontrollverlust, die zusammen mit dem organischen Zusammenspiel der Instrumente zum Ausbruch kommt – und Hoffnung erweckt. Authentisch, wechselhaft, dynamisch und ambivalent wie das Leben selbst, wenn man es zulassen kann. Ob man das jetzt anachronistisch oder zeitlos nennen möchte, ist und bleibt Ansichtssache.
Weitere Infos unter: www.ladymoustache.de

01 Maskia Internet

MAKIA Reggae, Latin, Rock, Soul & Funk.

Als letzte Band an diesem wunderbaren Abend spielt MAKIA Reggae, Latin, Rock, Soul & Funk. Makia bringt frischen Wind in die multikulturelle Musikszene. In kurzer Zeit entwickelte die Band eine außergewöhnliche und explosive Fusion von Rhythmen wie Reggae, Funk, Soul, Rock, Cumbia und Hip-Hop. Mit ihrer beeindruckenden Performance gelingt es ihnen, Fans aller Musikrichtungen in ihren Bann zu ziehen. Makia gründete sich Anfang 2014 in Friedberg. Zu Beginn spielten sie auf regional bekannten Events, baute jedoch schnell ihren Newcomer Status auf nationale Ebene aus. Was die Jungs auf die Beine gestellt haben, lässt sich am besten in drei Worten beschreiben: Feuer, Temperament und Herz. Dies übertragen sie gekonnt auf ihr Publikum. Mit ihren Texten kritisieren sie die Korruption, den Kapitalismus, Fremdenfeindlichkeit und setzen sich mit Themen, wie die Erhaltung der Natur und dem Frieden auseinander.
Weitere Infos unter: www.makia-music.com

Bloss nicht verpassen ! Eure VirusMusikRadioCrew

www.VirusMusik.de

Dez
17
So
Mein Rosarotes Liebeslied
Dez 17 ganztägig

An jedem 3. Sonntag im Monat 17 – 18 Uhr.

Schöne Melodien, die im ARD-Nachtproramm immer kurz vor den Nachrichten ausgeblendet werden. Präsentiert von Horst Blue

Seit September 1997 schickt Entertainer Horst Blue einmal monatlich die schönsten Melodien über den Äther, die im ARD-Nachtprogramm immer kurz vor den Nachrichten ausgeblendet werden. Zu seinen Lieblingsinterpreten gehören legendäre Chanteusen wie Daggi Dauth, Vera Palm, Barbie Glück oder die Neuentdeckung des letzten Jahres „Puckie und die Fohlen“.

Jede Sendung huldigt musikalisch einem bestimmten Motto; oft stellen Studiogäste aus den verschiedendsten Genres ihre Mjusik und ihr künstlerisches Tun vor. Der erste Studiogast war seinerzeit Bäppi La Belle. Es folgten Koryphäen wie Iso Herquist, Perle, Stephen Galloway, Turbo 2000, Rockformation Diskokugel, Vince Ebert, Konduettina, Kat, Ryan Paris, Chantal Chabraque und viele andere.

Hüftgoldhafte Unterstützung erfährt die Show von Herrn Dabbelju. Der Assistent ist zuständig für die Schokolade, ohne die Herr Blue nicht moderieren kann. „Mein rosarotes Liebeslied“ ist zudem die einzige Radioshow im Weltall, die einen eigenen Maskenbildner beschäftigt: Antonello Vincenzo aus Milano. Nirgends sehen die Protagonisten einer Radiosendung so gut aus wie hier, wenn sie On Air gehen.

Mehrmals im Jahr kommt die Show live auf die Bühne, meist im Club DAS BETT und auf dem Museumsuferfest.

Mein Rosarotes Liebeslied
Georg Keim

Email
Websitewww.horst-blue.de

Dez
18
Mo
Wahllos im Virus
Dez 18 um 17:00 – 18:00

An jedem dritten Montag im Monat

Man nehme ein gutes Stück Chaos, paniere dies in aktuellen Nachrichten, dazu komme: Eine Prise Gäste, zwei Teelöffel Anrufer, Interviews und vor allem – viel Musik! Alles zusammen in die Küchenmaschine und 60 Minuten auf höchster Stufe rühren. Guten Appetit!

 

Wahllos im Virus
Dada

Email

Dez
19
Di
Phat X
Dez 19 um 17:00 – 18:00

Jeden dritten Dienstag  im Monat, von 17 – 18 Uhr

“Phat X” – ein Magazin über Rapper, DJs, Beatboxer, usw., aus den Bereichen Hip Hop/ R’n’B und aus der Region.

“Phat X” – ein Magazin über Rapper, DJs, Beatboxer, usw., aus den Bereichen Hip Hop/ R’n’B und aus der Region.

Kontakt:

David Xie – Mailadresse: xiedavid91@googlemail.com
Chemo Mbakeh – Mailadresse: chemo-mbakeh@hotmail.com

Backspace am 3ten Dienstag
Dez 19 um 21:14 – 22:14
Dez
20
Mi
Hörnerv
Dez 20 um 17:00 – 18:00

die_entdeckung_des_punk-rock_2335965 (1)

Schon unsere Ahnen in der Steinzeit scharten sich zur Musik ums Lagerfeuer.

         GABBA GABBA HEY !

MUSIK IST MAGIE – KULTUR GEWORDENE NATUR. IRGENDWO ZWISCHEN DIESSEITS UND JENSEITS. MUSIK BEWEGT, MUSIK PROVOZIERT, MUSIK VERZÜCKT !*

Zwei kleine Nerven hinter unserer Ohrmuschel sind für die korrekte Übertragung von Klangwellen zuständig.

OHNE HÖRNERV KEIN HÖREN !

Hörnerv widme ich vor allem regionalen KünstlerInnen aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, unsere heimische Musikszene verbirgt richtig große Schätze ! Ob Eintagsfliege oder ungeschliffener Rohdiamant, ihr müsst sie nur entdecken!

Seit 1997 sendet „Hörnerv im Auftrag von VirusMusik auf radio x“ immer am ersten Mittwoch im Monat. Im Fokus stehen insbesondere Rock- und Worldmusik mit Live-Studiogästen aus der Musikszene, den neuesten Musik-Releases und Ausgeh-Tipps zu aktuellen Konzerten des Monats.

Mit „The Clash“ live im Oktober 1977 im Volksbildungsheim fing alles für mich an. Seit dem bin ich vom Virus der Musik befallen.

 Für Künstler und Bands: Bitte schreibt eine E-Mail an: Bernd@virusmusik.de und bewerbt euch für eine der nächsten Radioshows. Immer gut ist ein aktueller Anlass, wie z.B. Release oder Konzert.

Ben vom Hörnerv

* Bild oben: DÜSTERLUST im Hörnerv (September 2016)

Dez
21
Do
Homebase
Dez 21 um 17:00 – 18:00

An jedem dritten Donnerstag

Der Elektrospezialist von VirusMusikRadio

Jürgen Klumpe kennt sich aus in der Elektroszene. Er spricht mit Musiker/innen, stellt ungewöhnliche Musik und Sounds und auch interessante Instrumente aus dem ElektroUniverum vor.

 

Homebase
Jürgen Klumpe

Email

Dez
22
Fr
Backspace am 4ten Freitag
Dez 22 um 17:00 – 18:00
01 Firestborn Unicorn

Firstborn Unicorn in Aktion!

Heute ein Interview mit Firstborn Unicorn - Mit FIRSTBORN UNICORN steht die nächste Generation mit tighten Riffs, groovy Basslines und pumpenden Drums bereit, jede Crowd aus den Socken zu rocken. Es gelingt ein nie gehörter Spagat zwischen dem treibenden Rock der 60er und 70er Jahre und den modernen Klängen von heute. In einer Mischung aus Rock, Funk und Blues setzen wir gemeinsam seit Ende 2016 gezielt fette Drops und erwecken durch ungehörte Sounds und einer mitreißenden Bühnenpräsenz Aufsehen bei jeder Show.

Infos unter:www.facebook.com/firstbornunicorn.band/